Tollwood präsentiert „Schöne Aussichten“: Willkommen im Festivalsommer

28. Juni 2012 | Von | Kategorie: aktuelles, München, Urlaub
Share Button

Am morgigen Freitag, den 29. Juni startet das Tollwood Sommerfestival 2012 im Olympiapark Süd. „Schöne Aussichten“ präsentiert das Festival den Besuchern vom 29. Juni bis einschließlich
Dienstag, den 24. Juli (Donnerstag, 19. Juli geschlossen) in einem vielschichtigen Gewand: Sei es in der Gehrlicher Musik-Arena mit hochkarätigen Musik-Acts von Billy Idol über Melody Gardot bis
Lady Antebellum, mit dem Farb- und Formenspiel eines überdimensionalen Kaleidoskops oder im Performanceprogramm mit großartigen Clowns und tänzerischen Installationen – hier findet das Motto
seine Umsetzung im sprichwörtlichen Sinne.
Spätestens aber bei der britischen Open-Air-Performance „As The World Tipped“ (5. – 10.7., 22 Uhr, Eintritt frei), die den Klimawandel als artistisches Welttheater inszeniert, bei der FotoAusstellung „Schicksale des Klimawandels“ oder der „Vorratskammer“, die eine Welt zwischen Überfluss und Hunger thematisiert, zeigt sich das Doppelsinnige des Festivalmottos: Das sind ja „schöne Aussichten“ …

Im Folgenden erwartet Sie ein kurzer Überblick über Highlights und Premieren in der ersten Festivalwoche:

+++ Freitag, 29. Juni +++
Zum Start ins Wochenende beginnt um 14 Uhr das Festival. Den Auftakt geben Jan Delay & Disko No. 1 mit special guest Moop Mama (19 Uhr). Der spanische Clown Leandre ist ab heute zu Gast und erzählt in der Deutschlandpremiere „Chez Leandre“ von großen Dingen und kleinen Malheurs (18 + 21 Uhr, Amphitheater, Eintritt frei). Ebenfalls mit einer Deutschlandpremiere im Gepäck kommt das anarchische Clowns-Duo Murmuyo y Metrayeta aus Chile aufs Gelände. Es fragt die Besucher: „¿Quieres ser mi amigo?“, „Willst du mein Freund sein?“ (19 Uhr, Festivalgelände, Eintritt frei). In der Jazz-Lounge treten Sam Dick and his Doomed Comrades auf (22 Uhr, Eintritt frei), im Andechser Zelt spielen Tim McMillan (16 Uhr, Eintritt frei) und Kensington Road (19.30 Uhr, Eintritt frei). Letztere standen bereits als Vorgruppe bei den Simple Minds auf der Bühne.

+++ Samstag, 30. Juni +++

Es ist Wochenende, das Festival beginnt bereits um 11 Uhr. Heute, morgen und an weiteren FestivalTagen blüht Tollwood sprichwörtlich: Die Stelzenläufer wandeln in mit echten Blumen bedeckten Kleidern über das Festivalgelände (15 + 19 Uhr, Eintritt frei). In der Gehrlicher Musik-Arena stehen zwei Konzerte auf dem Programm: Nachmittags spielen Donikkl und die Weißwürschtl FamilyRock-Pop-Reggae (14 Uhr) und um 20 Uhr steht Reggae-Rebell Hans Söllner auf der Bühne. In der Jazz-Lounge groovt Trioskop (22 Uhr, Eintritt frei). Das Geschichtenzelt hat um 14, 15.30, 16.30 und 18 Uhr für Kinder geöffnet (Eintritt frei).

+++ Sonntag, 1. Juli +++
Legende Lou Reed rockt die Tollwood-Bühne und spielt sein Konzert bereits um 18.30 Uhr, so dass im Anschluss das Endspiel der Fußball-EM übertragen werden kann. Für die jungen Gäste ist viel geboten: um 13 Uhr spielt Jobarteh Kunda afrikanisch verwurzelte Weltmusik für Kinder (Eintritt frei), um 15 Uhr zeigt das Theater Fritz und Freunde im Kinderzelt den „Froschkönig“ (Eintritt frei), und um 16 Uhr ist der Klaviererzähler Klaus Kohler in der Andechser Lounge zu Gast (Eintritt frei). In der Jazz-Lounge lassen Michael Peyerls „Walkin‘ Shoes“ mit West Coast-Jazz der 50er Jahre den Abend ausklingen (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Montag, 2. Juli +++

Die Neo-Soul-Queen Erykah Badu ist heute zu Gast in der Gehrlicher Musik-Arena (19.30 Uhr). Auch  die Andechser Lounge begrüßt eine großartige Musikerin: Alison Welles wuchs im New York der 60er Jahre auf und bringt das Lebensgefühl dieser Zeit auf die Bühne (22 Uhr, Eintritt frei). Die Twitter Sisters zwitschern ab 22 Uhr in der Jazz-Lounge (Eintritt frei), und Karsten Kaie gibt als CAVEMAN Ratschläge in Sachen Beziehung (Das Schloss, 20 Uhr).

+++ Dienstag, 3. Juli +++

Mit der Jazz-Pop-Queen Melody Gardot steht das Festival heute im Zeichen der blauen Noten (19.30 Uhr, Gehrlicher Musik-Arena). Das Antonia Dering Quintett bringt Schwung und Lebensgeister auf die Bühne der Jazz-Lounge (22 Uhr, Eintritt frei), und mit den Münchner Jungs von Blind Freddy gibt es im Andechser Zelt Indie-Rock zum abtanzen (19.30 Uhr, Eintritt frei). Für Jugendliche findet um 16.30 Uhr ein House-Workshop in der tanzbar statt (Eintritt frei), und der Tollwood-Kochkurs im Kinderzelt macht eine kulinarische Reise nach Indien (15 – 17 Uhr, Eintritt frei).

+++ Mittwoch, 4. Juli +++

Nach seinem ausverkauften Konzert im Jahr 2008 spielt Rock-Rebell Billy Idol auf dem diesjährigen Sommerfestival wieder in der Gehrlicher Musik-Arena (19 Uhr). Zum Suchen und Finden von neuen Freunden ist das britische Performance-Duo Hodman and Sally aus dem Phantasieland Oblivia angereist (18 + 21 Uhr, Festivalgelände, Eintritt frei). Auf den kleineren Bühnen jazzt das Hansi Enzensperger Organ Trio (Jazz-Lounge, 22 Uhr, Eintritt frei) und Sandrina Sedona blickt in der Andechser Lounge hinter die Kulissen des Musiker-Geschäftes (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Donnerstag, 5. Juli +++
Das Wired Aerial Theatre feiert um 22 Uhr die Deutschlandpremiere des artistischen Klimatheaters „As The World Tipped“ (Eintritt frei, Schauplatz). In der Gehrlicher Musik-Arena läutet die 80er Jahre-Ikone Kim Wilde den Abend ein (19 Uhr), in der tanzbar beginnt um 19 Uhr das Stadt-LandRock-Festival der Süddeutschen Zeitung und Tollwood. In der Jazz-Lounge präsentiert sich heute das Tizian Jost Trio als eines der Highlights im diesjährigen Programms: Tizian Jost bittet den österreichischen Weltklasseschlagzeuger Mario Gonzi und einen der wichtigsten deutschen JazzBassisten, Thomas Stabenow, zu sich auf die Bühne (22 Uhr, Eintritt frei). Die Haarkünstler Osadía feiern auf Tollwood 10-jähriges Jubiläum: ab 19 Uhr zaubern sie den Besuchern Kunstwerke auf die Köpfe (Amphitheater, Eintritt frei).

+++ Freitag, 6. Juli +++
Am heutigen Freitag empfängt das Tollwood nordische Gäste: Sunrise Avenue aus Finnland feiern mit ihrem special guest The Pusher (ebenfalls aus Finnland) und dem Publikum eine rockige Party in der Gehrlicher Musik-Arena (19 Uhr). Der Niederländer Vincent de Rooij entert mit „BOOT“ in einer 9-minütigen Performance für mutige Besucher das Festival (16 – 21 Uhr, Vincent de Rooij-Platz). Im Andechser Zelt spielen Thunderbird Lovemachine Funk und Soul (16 Uhr, Eintritt frei), und das Geschichtenzelt lädt Kinder und Familien ein (15, 16.30 + 18 Uhr).
An jedem Tag der Woche gibt es neben den genannten Veranstaltungen zahlreiche weitere Performances, Tanzabende, Konzerte sowie ein Programm für Kinder und Jugendliche an diversen Spielstätten und Orten – sei es im Amphitheater, dem Schloss, der tanzbar, der Jazz-Lounge, dem Andechser Zelt und der Andechser Lounge, dem Kinderzelt oder auf dem Tollwood-Gelände.

Tollwood Sommer Festival
Quelle : Tollwood München / Foto: Markus Dlouhy

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Eine Bewertung oder Kommentar hinterlassen:

Please select a star rating
Please write a review

Connect with

Facebook
OR
Schlagworte: , , , , , , , , , ,